Die Mysterienschule

Schon seit einigen Jahren existiert innerhalb der Enneallionce die von OM gegründete und geleitete Mysterienschule, die das Kernstück der Schule ist. Die Bezeichnung ist westeuropäischen Ursprungs und geht auf das antike Griechenland zurück. Mysterium bedeutet Geheimnis, und in den tradierten Mysterienschulen wurde und wird ein Wissen gelehrt, welches der Allgemeinheit nicht zugänglich ist. Wirkliche Transformation geschieht jedoch nicht durch bestimmte geheime Praktiken, sondern durch die Offenbarung der göttlichen Stille, die allem Geschaffenen zugrunde liegt. Der Einkehr in den stillen Geist (no-mind) ist die Arbeit der Mysterienschule letztlich gewidmet.

"Selbsterforschung ist die innere Wissenschaft" *

Studenten betrachten die Mysterienschule als den Ort, an dem das mystische Feuer am heißesten brennt und – durch regelmäßige Klausur in festen Gruppen – am intensivsten erfahrbar wird. Sie ist kein Ort des Suchens, sondern ein zeitloser Ort der Lehre und des fortgeschrittenen Lernens, ein Raum intensiver Erforschung verborgener innerer Gesetzmäßigkeiten des Universums und der Übung geistiger Disziplin. Dennoch dient die Mysterienschule nicht der Nabelschau vergeistigter Seelen, sondern der konkreten Umsetzung des Gelernten in der Welt. Die Mysterienschule besteht ab 2007 aus einem äußeren und einem inneren Kreis. Im äußeren Kreis werden einjährige Forschungs-Seminare zur Inneren Arbeit, fortlaufende Gruppen, sowie themenbezogene Seminare und Heilwochenenden angeboten. Der innere Kreis ist der nicht-öffentliche Teil der Schule, der sich mit den Jahren zu einer Lern- und Lebensgemeinschaft entwickelt hat und immer weiter entwickelt.

* Zitate von OM C. Parkin

drucken nach oben