Selbststudium

Wenn ein Schüler zu einem Meister kommt mit der Frage: Wie kann ich glücklich sein?, so antwortet er: Betreibe das Selbststudium in Stille. Das macht dich glücklich.

Rückzug in Stille, Meditation, Lektüre von Weisheitstexten oder Arbeit mit Lehrbriefen, sowie kontemplative Versenkung eröffnen Möglichkeiten des Selbststudiums, allein oder mit professioneller Begleitung. Die Innenschau kann durch die Teilnahme an den täglichen Meditationen, am philosophischen Diskurs sowie an den offenen Treffen der Klostergemeinschaft (Sangha) unterstützt und vertieft werden.

Lehrbriefe

Eine Auswahl von Lehrbriefen steht kostenlos zur Verfügung. Es ist sinnvoll, für das Studium mehrere Tage, am besten eine ganze Studienwoche, einzuplanen. Das individuelle Thema wird in einem Anfangsgespräch gemeinsam gefunden. Prozessbegleitung kann, zugeschnitten auf den persönlichen Bedarf, hinzugebucht werden. Die Studierenden sind in den Tagesablauf der Gemeinschaft auf Gut Saunstorf - Ort der Stille eingebunden. Kosten entstehen für Kost und Logis, sowie für gewünschte Begleitung.

Exerzitien

Der Weg der Versenkung in Stille ist ein innerer, meditativer, asketischer Weg, der den denkenden Geist kontemplativ in den Fokus der Aufmerksamkeit nimmt. Die Erfahrung lehrt, dass sich dadurch ein intelligenter Raum öffnet, dass blockierte Kraft frei wird, dass sich Kreativität als Frucht wacher Muße entfaltet. Dieser Übungsweg macht letztlich die Wahrheit des Prozesses von ‚stirb und werde‘, von Tod und Neugeburt erfahrbar. Exerzitien, themenzentriert oder thematisch offen, finden für einen definierten Zeitraum in geführten Gruppen statt.

drucken nach oben